Beckenbodenarbeit

Was ist Beckenbodenarbeit?

Als Beckenboden Praktiker biete ich Lernräume, um die Beckenbodenmuskulatur zu entdecken und sie aktiv ins Leben zu integrieren. So schaffe ich mehr Bewusstsein und Einklang für den meistunterschätzten Muskelkomplex, den wir haben.

Für wen ist Beckenbodenarbeit?

Was kann Beckenbodenarbeit bewirken?

Beckenbodenarbeit ist für alle, die sich mit ihrem Becken beschäftigen möchten. Sei es, um mehr Wohlbefinden im Alltag zu erlangen, um die Sexualität positiv zu beeinflussen. So kann ich Klient:innen mit einem verspannten Beckenboden dabei helfen diesen in die Entspannung zu bringen oder anderen mit einem schwachen Beckenboden bei der Stärkung unterstützen.

Durch Beckenbodenarbeit kannst du in deine Mitte finden und dadurch mehr in Verbindung zu deiner schöpferischen Kraft treten. Des Weiteren können Beschwerden, die im Zusammenhang mit dem Beckenboden stehen, gelindert werden.

Wie kann man sich eine Beckenboden Session bei mir vorstellen?

Eine Session dauert zweieinhalb bis drei Stunden und beginnt immer mit einem Gesprächsteil, in dem das Anliegen besprochen wird. Im Weiteren geht es darum herauszufinden, wie ein Raum geöffnet werden kann, um das aktuelle Thema in der Körperarbeit zu erforschen. Dabei lasse ich mich stehts auf jeden Menschen und seinen individuellen Standpunkt ein. Dies kann in verschiedensten Formen stattfinden, sei es mit Beckenbodenübungen, einer Beckenbodenmassage oder einer von vielen anderen Möglichkeiten. Meine Klient:innen können selbst entscheiden, wie viel Nacktheit sie zu lassen möchten. Es ist auch bekleidet schon einiges möglich. Die Körperarbeit endet immer in einer Nachruhephase, die ähnlich dem Shavassana im Yoga der Integration des Erlebten dient. Die Session wird mit einem Abschlussgespräch abgerundet.

Was sind die zentralen Elemente mit denen ich arbeite?

Die Selbstbestimmung etabliere ich dadurch, dass ich die Klient:innen in die Rolle des aktiven Empfangens führe. Dies bedeutet, dass die Klient:innen selbst entscheiden, wie und wo ich sie berühre um somatisches (körperliches) Lernen zu ermöglichen.

Die Selbstbestätigung vermittle ich mit Übungen, welche die Klient:innen darin bekräftigen sich selbst Bestätigung für ihr Sein zu geben und damit nicht von der Bestätigung anderer abhängig zu sein.

Die Selbstregulierung bringe ich unter anderem durch das Grundtool ABS (Atem, Bewegung und Stimme) ein, dieses hilft die Energien in sich bewusst wahrzunehmen und hoch oder runter fliessen zu lassen.

Was biete ich dir nun konkret an?

Ich biete dir in erster Linie Begleitungen über mehrere Sessions an. Für ein tiefgreifendes Coaching braucht es meistens fünf Sessions. Du kannst aber auch gerne für eine Einzelsession zu mir kommen. Allen Interessierten offeriere ich zur Klärung von persönlichen Fragen einen kostenlosen Austausch (per E-Mail). Auf schriftliche Anfrage können wir dafür gerne auch ein telefonisches Erstgespräch vereinbaren.

Wie gestaltete ich das ganze preislich?

Da ich mich noch im Diplomlehrgang befinde, biete ich die Sessions zu einem reduzierten Preis von 170.- an, dies entspricht etwa 50% der marktüblichen Konditionen.